Zeit gewinnen, Behandlungsqualität steigern und gleichzeitig Kosten senken – es ist möglich.

Dr. med. Stefan Beyerlein

Bild

Analyse und Erstellung von Wertstromkarten zum Patienten-, Material- und Informationsfluss

Hintergrund:

Krankenhäuser sind komplexe Einrichtungen, in denen organisatorisch noch häufig eine klassische Silostruktur vorliegt. Fachrichtungs- und berufsgruppenübergreifende Vernetzungen finden sich nur selten. Dies hat stockende Prozesse und Schnittstellenproblematiken zur Folge, unter denen die Behandlung des Patienten leidet. Zeit- und Qualitätsverluste sind ebenso Folgen wie steigende Kosten. Auch isolierte Verbesserungen, die in einzelnen Abteilungen erzielt wurden, können so kaum ihre gesamte Wirkkraft entfalten.

Durch die Betrachtung des Behandlungsprozesses als Gesamtbild unter Einbeziehung aller Beteiligten kann ein fließender und am Patientenwohl ausgerichteter Gesamtprozess entstehen. Dies erhöhte die Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit, steigert die Behandlungsqualität und senkt dabei gleichzeitig die Kosten.

Aufgaben:

  • Vor-Ort Analyse der bestehenden Prozesse
  • Durchführung eines Workshops zur Schulung der Mitarbeiter
  • Grafische Aufarbeitung des Flusses des Patienten, des Materials und von Informationen während des Behandlungsprozesses


Kundennutzen:

Durch das Sichtbarwerden aktueller Abläufe werden die Probleme und Schwierigkeiten im Ablauf und während des Behandlungsprozesses aufgedeckt. Somit liegt allen Beteiligten eine fundierte Ausgangssituation vor. Diese ist Ausgangspunkt, um konkrete Veränderungen und Prozessoptimierungen anzustoßen.