Mit den richtigen Methoden schaffen wir bessere Bedingungen für Mitarbeiter und Patienten der Notaufnahme.

Dr. med. Stefan Beyerlein

Bild

Prozess- und Schnittstellenoptimierung im Bereich der Notaufnahme

Hintergrund:

Die Notaufnahme stellt in Akutkrankenhäuser einen Ort mit großem Patientendurchlauf und hoher Arbeitsbelastung dar. Neben dem hohen Patientenaufkommen führt auch die Beteiligung verschiedener Fachabteilungen und Berufsgruppen häufig zu Wartezeiten und Problemen des Informationsflusses.

Aufgaben:

  • Ermittlung der jeweils 10 häufigsten Erkrankungen in der Notaufnahme
  • Analyse der aktuellen Situation bei der Behandlung dieser Krankheitsbilder
  • Durchführung von Workshops zur Schulung der Mitarbeiter
  • Erarbeitung von Prozess- und Schnittstellenoptimierungen sowie Diagnostik- und Behandlungsstandards für diese Krankheitsbilder


Kundennutzen:

Durch die Konzentration auf die häufigsten Diagnosen konnte bereits mit geringen Mitteln und wenig Zeitaufwand eine sofort spürbare, deutliche Reduktion der Arbeitsbelastung der Mitarbeiter der Notaufnahme erzielt werden. Durch die Regelung von Zuständigkeiten und Abläufen sowie der Erarbeitung von Diagnostik- und Behandlungsstandards konnte die Qualität der Patientenbehandlung gesteigert werden und die Verweildauer der Patienten signifikant gesenkt werden.